Ich rief die Geister!

Am Samstag den 05.05.2018 war es endlich soweit die Society for transcendental and anomalistic investigations and research. Kurz S.T.A.I.R. http://www.s-t-a-i-r.com/new-page.html    oder noch besser zu merken: Die Geisterjäger von Spuknacht.de http://www.spuknacht.de/index.php

facebook

_DSC0180a

luden zur geführten Geisterjagd ein und ließen die Geschichte der Burg Falkenstein wieder lebendig werden. Die Teilnahme war für Personen über 18 Jahren.

Mit der Erlaubnis von Erziehungsberechtigten hätten auch Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen können.

_DSC0145a

Lucia, die Inhaberin von Spucknacht begann ihre Einführungen in die Geisterjagd mit der Geschichte der Burg. Von Eingemauerten Ehefrauen und schwangere Nonnen handelten die schaurigen Geschichten unter anderem.

Alle Teilnehmer Liesen sich von den düstern Storys jedoch nicht den Appetite verderben. Das wäre auch außergewöhnlich schade gewesen. Das drei Gänge Menü war ausgezeichnet und ausreichend so dass wir uns gut gesättigt auf zur Geister jagt machen durften.

Die etwa 40 Teilnehmer wurden in vier Gruppen aufgeteilt, so dass wir den Geisterhaften Wesen die wir erwarten wollten mit angemessenem Respekt begegnen könnten.

_DSC0130ab

„Das Team der Geisterjäger“

Mein Arbeitskollege und ich wurden der Gruppe von Bianca, Eva und Wolfgang zugeteilt.

_DSC0167a

Beim Zutritt zum Rittersaal hing ein Wildschwein Fell an der Wand. Ob sich dahinter ein Geist verbirgt?

_DSC0168a

Am Anfang war größter Respekt gegenüber den Geistern. Bei der Wahl der Teilnehmer die Anfangen sollten, liesen viele den anderen den Vortritt. Was noch anzumerken ist, bei den Teilnehmern wurde keiner gedrängt etwas zu tun was er nicht wollte.

_DSC0174a

Nach einer kurzen Einführung ging es auch schon los mit der Kommunikation mit den Geistern. Leider waren die Anwesenden Geister nicht an einer Unterhaltung mit uns Interessiert. Das Etwas da war spürten wir alle. Auch verschiedene Elektronische Geräte schlugen an. Die Geister blieben stumm. Zumindest bei uns. Was hätten wir sie fragen sollen? Wahrscheinlich waren sie gelangweilt von unseren Fragen. Schade, aber nichts für Ungut, Geist!

_DSC0188aohne Köpfe original

Dieses Bild kann und soll jeder selbst für sich entscheiden. Wie ist es entstanden?

Die Köpfe der Teilnehmer wurden mit Bildbearbeitungsprogramm entfernt. Sonst wurde nichts an den Bild verändert.

Technische Daten: Digitale Sony 6000, Blende 4, Belichtungszeit 4 Sekunden mit Blitz, Brennweite 30 mm. Wo kommen die weißen Schleier her?

_DSC0215a

Da meine Seite vorwiegend mit der Fotografie zu tun hat möchte ich mich für die stellenweise schlechte Bildqualität entschuldigen.

Die meisten Aufnahmen entstanden nur unter Unterstützung von Taschenlampen-licht. Oder sind durch Langzeitbelichtung und der dadurch resultierenden Bewegungsunschärfe dementsprechend.

_DSC0246a

In der angrenzenden Kapelle konnte ich zur Mitternächtlichen Stunde noch schöne Langzeitaufnahmen so meist um die 30 sec machen. Mit viel Phantasie könnte das alles sein. Ich schätze auf Eingemauerte Drillinge die nicht zur ruhe kommen.

_DSC0247a

So, das soll es auch schon gewesen sein.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in Welt der Geister geben.

Fotografisch war es für mich eine große Herausforderung.  Und wie immer die besten Bilder darf man ja auf Grund der Persönlichkeitsrechte nicht zeigen. Die lade ich jetzt auf unsere spezielle facebook Seite hoch.

_DSC0147ab

Ist das die weiße Frau?

Wer sich jetzt bis hierher durchgequält hat der hat sich auch noch dieser Link Sammlung gerecht gemacht.

Facebook: Spucknacht

S.T.A.I.R. http://www.s-t-a-i-r.com/new-page.html

homepage: http://www.spuknacht.de/index.php

Später mehr von helfeipics.

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte meine anderen Seiten.

Burgruine Heilsberg

Brennberg im Mai 2016

Donaudurchbruch bei Weltenburg mit dem Kajak

 

JAHRESRÜCKBLICK 2017

JAHRESRÜCKBLICK 2017

Hallo liebe Blogger, Fan´s und Follower,

ich danke euch für die vielen interessanten Beiträge die ich im vergangenen Jahr lesen durfte.

Wieder ein altes Jahr, dass zu ende ging. Mit dem neuen Jahr, dass wir jetzt beginnen, fangen auch meist die neuen positiven Vorsätze für, dass neue Jahr an. Was sonst. „Das neue Jahr.“ Meistens sollen diese  Vorsätze auch gleich für die folgenden Jahre gelten und wenn möglich bis hin  zum Lebensenden. Bis hin zu einen erfüllten Leben, jenseits der 100 Jahre.

Manchmal klappt das. Manchmal auch nicht.

Auch ich hatte Pläne für das vergessene , vergangene letzte Jahr. Das Jahr 2017.

Manches ist mir geglückt. Einiges ging daneben. Das Leben geht weiter. Ich hoffe im neuen Jahr mich mehr der künstlerischen Seite widmen kann mehr als dass ich im Jahr 2017 dazu kam.

Dieser erste Beitrag soll mich dazu ermutigen weiter zu machen.

Ich freue mich auf ein neues erfolgreiches Jahr mit euch.

I Love you 53 followers.

Tropfen auf Tropfen

Heute stellte ich mich einmal der Herausforderung Highspeed Fotografie auszuprobieren. Im speziellen ging es heute um „tat“. Das heißt auf gut deutsch tropfen auf tropfen.

Erst einmal war die Aufgabe Scharfe Tropfen erzeugen zu können. Das war dank Pluto Trigger und Pluto Trigger Tropfen Automat sehr bald zu bewerkstelligen.HEL03019a

Nachdem diese Herausforderung gemeistert war, wurden Tropfen hinzugefügt.

HEL03067a

Das klappte schon einmal sehr gut. Jetzt hieß es nur noch die Tropfen zu koordinieren.

HEL03069a

Na,? „schaut doch schon einmal gut aus, oder?“ Ein Tropfen hat bereits eingeschlagen, siehe Trichter.

HEL03099a

Jetzt heißt es nur noch dass der obere Tropfen den unteren trifft. (Treffen soll)

HEL03179a

Und das, sollte er genau dann machen, wenn er untere noch nicht auf dem Rückzug ist.

Einfach, Oder?

HEL03099a

Beinah!

HEL03111a

Noch bei naher!

HEL03182tat

Na, also!

Jetzt, nicht besonders Perfekt. Aber der untere Tropfen wird vom Oberen Tropfen getroffen, währenden dieser noch am aufsteigen war.

Das schaut alles leichter aus , als es ist. Mir reichst für heute.

Später mehr von helfeipics, Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

 

Auf den Spuren von Jules Verne.

Flederwisch Blogbeitrag:

Bericht, Reportage,

Auf den Spuren von Jules Verne.

Diesen Herbst besuchten wir die „Erlebnis Welt Flederwisch“

Jedes Mal auf den Weg von Wiesent (Regensburg) nach Tschechien, kurz vor der tschechischen Grenze fuhren wir an dem Hinweisschild vorbei:

“ Besucht die Erlebniswelt Flederwisch.“

Auf die Bilder klicken zum vergrößern, lohnt sich!

_DSC1185 im Keller der Dmpfmaschiene

Oder so ähnlich, den genauen Text habe ich jetzt nicht mehr im Auge. Und jedes Mal wenn wir vorbei fuhren nahmen  wir uns vor. Da fahren wir auch noch einmal hin. Und jedes Mal verschoben wir es auf das nächste Mal.

Jetzt endlich im Herbst 2017 war es dann soweit.

Wir hatten noch Resturlaub und wollten nicht jeden Tag zuhause sitzen.

_DSC1113werkstatt auto

Darum drehten wir jetzt den Spieß jetzt einmal um und fuhren nicht erst nach Tschechien sondern gezielt zum Erlebnispark Flederwisch.

Dass wir einen Tag zuvor im Internet recherchierten zeigte sich als sinnvoll da wir ja etwas vorbereitet sein wollten. Und nicht unnötige Zeit mit suchen nach der Lokation zu verschwenden.

Die Zeiet vergeht wie im Fluge

Am Lagerplatz 5 93437 Furth im Wald ist die Adresse und auf der Homepage ist auch noch eine Telefonnummer angegeben._DSC1133Beiboot der nautilus

Ich könnte mir vorstellen dass sich Schulklassen zuvor anmelden werden. Was auch für Fotografen die ungestört mit dem Stativ arbeiten wollen sinnvoll wäre erst da anzufragen ob viel oder wenig Betrieb sei.

_DSC1212goldwäscherei

Wir wählten einen Früh-Herbsttag und einen Montag.

Wir waren praktisch zu zweit alleine in der Wunderbaren Lokation.

_DSC1217goldwäscherei

Da es ein Ausflug mit der Frau und keine Fotosafari war wählte ich nur kleinstes Fotografisches Equipment. Eine Spiegellose Sony Alpha 7 R ii und das 24-70 mm von Tamron adaptiert mit dem Commlite Adapter. Somit hatte ich mich also auf manuelle Fokussierung eingestellt.

Bereits nach dem betreten der Lokation vermisste ich mein Stativ.

Hervorragende Foto Motive in wilden Mengen  boten sich dem Fotografen an.

_DSC1185 im Keller der Dmpfmaschiene

Jedoch viele Motive waren oft verbunden mit wenig Licht. Bei den dunkelsten Motiven stellte ich auf Langzeitbelichtung und begnügte  mich mit der Selbst auslöse Funktion sowie den auflegen der Kamera auf der Fototasche.

_DSC1187 Der Heizoffen der Dampfmaschiene

Not macht bekanntlich erfinderisch. Aber das mit dem Selbstauslöser ist ja längst kein Geheimnis mehr._DSC1178 jules Werkstatt

Auf die schnelle und nur so als Ausflug geplant bin ich jedoch mit der Bildausbeute sehr zufrieden.

Besucht doch die Homepage vom Flederwisch Erlebnispark und macht euch selbst einen Eindruck.

Ich werde auf jeden Fall noch einmal kommen. Mit Stativ. Aber trotzdem nicht nur zum Fotografieren. Denn das Drumherum passt auch sehr gut zum Erholen. Ein wunderschöner Biergarten, der zum verweilen bei guten Wetter einlädt.

_DSC1229im shop

Aber auch bei bestem Wetter sollte ein Blick in die innere Gastronomie geworfen werden. Ein Gefühl als würde man mit der Nautilus und mit Jules Verne als Kapitän die Welt erobern.

_DSC1236im nautilus restaurant

Dabei ist es doch nur Furth im Wald. Oder?      Klick

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht doch auch:  Brennberg im Mai 2016   oder   Donaudurchbruch bei Weltenburg mit dem Kajak    oder   Die Wiesent

Mein Lieblingsbuch: Ahoj Mausi

Burgruine Heilsberg

Wiesent, 17.03.2017
Reportage, Bericht

Burgruine Heilsberg im März 2017

Die ersten Sonnenstrahlen lockten diesmal zu einer kurzen Wanderung entlang des Baches Wiesent zur Burgruine Heilsberg.

Parkplatz 1

Auf dem Parkplatz der Einsiedelei wurde das Auto abgestellt.

_DSC0181 Parkplatz

Nach einer kurzen Strecke auf der wenig befahrenen Teerstraße ging es leicht den Berg hoch.

Wnderweg

Entlang des Baches Wiesent, der Irrtümlicher Weise auch hier noch immer wieder als Höllbach bezeichnet wird.

Wiesent Fischbesatz
Der Anglerbund Regensburg hat hier Eier der Bach- und Regenbogen Forellen in speziell entwickelten Röhren in den Bach eingebracht und bittet diesen Abschnitt nicht zu betreten.

Entwag Wanderweg Scheune

Entlang des Wanderweges 1

_Kreuzbergquelle

An der Kreuzbergquelle vorbei.

Kraftwerk,Wanderweg

Kurz vor dem Kraftwerk links Abbiegen,

Steil Bergauf Wanderweg

jetzt geht es steil bergauf.

Entlang des Wanderweges

Entlang des Wanderweges 2

Da oben ist sie

Da oben muss die Burgruine Heilsberg sein.

Alle wege führen nach

Außen herum geht es leichter den Berg hinauf.

naturbelassen Wanderw

Kurz vor dem Ziel versperrt ein umgefallener Baum nicht wirklich das weiterkommen.

_DSC0105a

Von der ursprünglichen Burg ist heute nur noch wenig erhalten.

_DSC0111a

Es ist sehr schwer vorstellbar welchem Zweck und welche Bedeutung die Burg damals hatte.

_DSC0108steine

Beindruckend sind die schön gehauenen Mauersteine aus Granit.

ruine

Der Burgplatz ist Bodendenkmal. Hier werden sich vermutlich die meisten Überreste der Burg befinden. In den Burggraben geschüttet und planiert und mit Waldboden bedeckt.

Wanderweg1

Zurück geht es einen etwas anderen Weg. Der von unten nicht ersichtlich und nicht beschildert ist.

_DSC0158Entlang Wanderweg

Entlang des Wanderweges.

Einsiedelei Inneansicht

Wie immer zum vergrößern aufs Bild klicken. Hier lohnt es sich besonders.

Zurück am Ausgangspunkt Einsiedelei lohnt ein Blick in die Hütte. Es gibt immer wieder neues zu sehen.
Die Burgruine Heilsberg werde ich im Sommer auf jeden Fall noch einmal besuchen. Im Internet gibt es sehr interessante Seite zum Lesen, die mich neugierig gemacht haben.
Später mehr von helfeipics
Helmut aus Wiesent bei Regensburg.
Besucht auch bitte meine Berichte über Brennberg,,, Weltenburg,,, Die Wiesent, und Einsiedlei 1 und 2.

Kurzurlaub in Kirchberg in Tirol

Ende September konnten Uschi und ich endlich einmal wieder ein paar Tage Urlaub für uns genießen. Drei Übernachtungen planten wir in Kirchberg in Tirol für unsere Erholung ein.

Auf die Bilder klicken zum vergrößern!

dsc07215unberuhrte-natur

Es war Erholung vom ersten Moment an. Die Anreise von Regensburg dauerte mit dem Auto nur etwas mehr als zwei Stunden. Ausschlafen, Frühstücken und ohne Stress ging es los in unser Nachbarland Österreich.

dsc07163auf-der-alm

Das Wetter war perfekt und lud uns zum Wandern ein.

img_2163wanderweg

Wanderwege gab es genug, wir suchten uns einen Hochgelegenen Weg mit:

dsc07081wasserleitunghdr

Wasserleitungen aus Holz.

dsc07069waschtag-bea

wo früher bestimmt die Wäsche gewaschen und zum trocknen aufgehängt wurde.

dsc07161wanderweg

vorbei an Wasser Mühlen,

dsc07162wasserrad-hdr

dsc07154muhle

dsc07122wasserrad

Meine charmante Begleitung stillte Ihren Durst.

dsc07185trinken-brunnen

Nur für die Kamera, danach gab es ein leckeres Radler.

img_2111ps-helligkeit-und-kontrast

Am nächsten Tag ging es zum Wilden Kaiser.

img_2104berg-gipfel

Hier endete die Baumgrenze,

img_2127ab

bis auf ein paar ganz Hartnäckige.

img_2118a

Glückliche Kühe auf der Hochalm.img_2114alm-kuh

Die Bilder wurden mit verschiedenen Kameras und Objektiven gemacht.

Die Glücklichen Kühe und der Berg mit Canon EOS 60d und Canon 70-200 is.img_2108autokorektur-ps

Die Wassermühlen mit Sony alpha 6000 und Canon 24-70 mm mit Hand fokussiert.

Insgesamt verwendete ich die Alpha 6000 auch mit den Kit-Objektiv aus Gewichtsgründen sehr oft und war gerade bei Landschaftsaufnahmen angenehm überrascht.dsc07172brunnen-badewanne

img_2122kuchenofen

später mehr von helfeipics.

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte meine Seiten:Brennberg im Mai 2016 oder Donaudurchbruch bei Weltenburg mit dem Kajak

Besucht doch bitte auch mal meine Seite als Schriftsteller: helfeibooks.wordpress.com

Ballon Fahren.

Ballon Fahren mit Bayerwald Flugzentrum.

http://www.flugzentrum-bayerwald.de/

Bericht, Reportage.

 

Straubing, 23.06.2016

Immer wenn wir zum Himmel schauten und  einen Heißluftballon sahen dachten wir uns: Das werden wir auch einmal machen. Wir das sind meine liebe Uschi und ich.

Jetzt war es endlich so weit. Zwar dauerte es doch einige Jahre weil immer etwas anderes wichtiger war, oder keine Zeit oder einfach vergessen uns rechtzeitig anzumelden.

Nicht nur dabei, sondern mittendrin.

20160623-DSC04143

Beim vorbereiten des Fluggerätes musste jeder mit anfassen sonst wäre es gar nicht möglich gewesen den Ballon auf den Flug vorzubereiten.

20160623-DSC04171a

 

Die Hülle des Ballons sollte erst mal mit Luft aufgefüllt werden.

20160623-DSC04176a

 

Langsam füllte sich der Ballon

20160623-DSC04164a

 

und seine Dimensionen wurden sichtbar.

20160623-DSC04142a

Unser Flugkapitän Schorsch Höcherl war sich nicht zu schade und packte ganz besonders fest mit an.

20160623-DSC04136a

 

Angehörige der Crew erteilten uns einen Sicherheitskurs der  vermittelte, das alles aufs beste vorbereitetet ist.  So das auch bei eventuellen Schwierigkeiten keine Gefahr auf Leib und Leben bestehen sollte.

20160623-DSC04184a

Als  sich der Ballon ausreichend mit Luft gefüllt  in seiner ganzen Größe zeigte, ging es plötzlich sehr schnell zur Sache.

20160623-DSC04185a

Alle Passagiere einsteigen. Insgesamt etwa 18 Leute in vier Kammern des Ballon Korbes.

20160623-DSC04188ab

Ein letzter Feuerstoß und schon ging es aufwärts in den Himmel.

20160623-DSC04230a

Der Sonne entgegen.

20160623-DSC04223a

 

Der ursprüngliche Lauf der Donau, beeindruckend und auf weitere Abenteuer Appetit machend.

20160623-DSC04211Fotolia

Meine reizende Flugbegleiterin,

20160623-DSC04226a

die Aussicht geniesend.

20160623-DSC04193a

Unser Flugkapitän, ständig mit dem Bodenpersonal in Verbindung, und ganz nebenbei auch noch einen Brand bei einem Bauernhof der Feuerwehr meldend.

20160623-DSC04208a

 

Wenn der Ballon an Höhe verlor wurde noch einmal nachgeheizt.

20160623-DSC04206a

Und schon ging es wieder nach oben.

20160623-DSC04243a

 

Nach etwa einer Stunde Flugzeit, war die Fahrt zu Ende. Unser routinierter Flugkapitän legte eine Punktlandung, genau auf einem Feldweg hin.

Wieder einmal war Teamwork gefragt. Das  Luft raus lassen und zusammenlegen der Ballonhaut war schweißtreibende Schwerstarbeit. Von Mückenstichen blieb niemand verschont. (Soweit zum Thema Abenteuer)

Nach getaner Arbeit verkündete Schorsch das jetzt Zeit für die Ballontaufe sei und bot uns Freibier an. Was die Laune gleich wieder hob.

001

Mein Taufbrief, der mich noch später an die schöne Zeit erinnern soll.

Insgesamt ein sehr gelungener Ausflug aus dem Alltags Stress.

Danke an Schorsch (Georg) Höcherl und sein Team vom Bayerwald Flugzentrum für den netten Abend.

Diese Bilder sind nebenbei entstanden, die ich euch auch nicht vorenthalten will.

20160623-DSC0418720160623-DSC04183a20160623-DSC04144

Spätere mehr von helfeipics aus

Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte meine Seiten: Donaudurchbruch bei Weltenburg mit dem Kajak oder,Helium-Luftballon Shooting mit Claudia oder….schaut mal selbst.

 

Objektiv reinigen.

 

Bericht. Objektiv zerlegen und reinigen.

Wiesent, 01.06.2016

Auf die Bilder klicken zum vergrößern!

 

Objektiv von innen liegenden Verschmutzungen befreien. Am Beispiel einer alten 135 er Festbrennweite. Gewinde Typ 42mm

Alle Fotos wurden mit einer Canon EOS 60d und Objektiv von Tamron 90mm Markro aufgenommen.

Auf einem Flohmarkt entdeckte ich dieses Balgengerät mit einer 135er Festbrennweite.

20160521-IMG_9412

Der Preis war wirklich perfekt und so machte es mir auch nichts aus dass die Festbrennweite in einen katastrophalen Pflegezustand war.

Die Festbrennweite passte gut zu meiner Sammlung von Objektiven aus alten Zeiten.

20160526-IMG_9456a

20160526-IMG_9452a

Jetzt wo ich eine Spiegellose Systemkamera von Sony, die 6000er mein eigen nennen darf und diese alten Objektive mit den entsprechenden Adapter auch nutzen kann entschied ich mich für eine gründliche Reinigung und Entfernung der Verschmutzung.

20160526-IMG_9441a

Sony Alpha 6000 mit Adapter und Fremdobjektiv.

 

Dieses Objektiv weist grobe innere Verschmutzungen auf.

20160521-IMG_9417a

20160521-IMG_9423a

20160521-IMG_9416a

 

 

Es ist mein erster Versuch. Mit diesen Verschmutzungen ist das Objektiv unbrauchbar. Sollte die Reinigung nicht gelingen, entsteht auch kein großer finanzieller Schaden.

20160521-IMG_9426a

Auf der Rückseite des Objektivs befanden sich vier Schrauben die sich leicht öffnen ließen.

20160526-IMG_9473a

Nach dem entfernen der Schrauben konnten schon einige Teile entfernt werden.

20160526-IMG_9476a

Nach dem herausdrehen der hinteren Linse geschah mir ein Missgeschick. Das kleine Glas fiel heraus und landete auf dem harten Terrassenboden. Ein deutliches Stück vom Glas war beschädigt.

Trotzdem machte ich mich weiter an die Reinigungsarbeiten.

20160526-IMG_9484a

Mit einem abgebrochenen Stück Zündholz wurden die Lamellen aufgehalten. Jetzt war der Weg zu den Verschmutzungen an der Linseninnenseite frei zugänglich. Erst wurde mit auf dem Kopf gehaltenen Objektiv kräftig mit dem Blasebalg ausgeblasen. Der restliche Schmutz wurde mit Objektiv Reinigungs Flüssigkeit und der  Hilfe eines Pinsels aufgeweicht und teilweise entfernt.

IMG_9485a

20160526-IMG_9481a

 

 

Die Trocknung und Endreinigung fand mit einem weichen Fensterleder das um einen Bleistift gewickelt war statt.

20160526-IMG_9488a

Nach dem einfachen wider zusammenbauen folgte ein kritischer Blick durch das Objektiv.

20160526-IMG_9492a

Mit den Ergebnissen konnte ich sehr zufrieden sein.

 

Die abgesplitterte Hecklinse ist auch nach dem zusammenbauen noch deutlich sichtbar.

20160526-IMG_9493a

 

Hier noch einmal genauer zu sehen. Die vier Schrauben die zu öffnen waren. Eine wirklich einfache Sache so eine Festbrennweite zu reinigen.

Abschließend könnte man sagen: „Operation gelungen, Patient tot.“ (Die Linsen sind sauber, das Objektiv ist kaputt.)

Es hat trotzdem Spaß gemacht das Objektiv zu reinigen. Die sehr einfache Technik überraschte mich.

 

Später mehr von helfeipics.

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte:

Scharfe Makro Fotos Freihand ohne Stativ.oder

Stroboskop Blitzen

 

 

Brennberg im Mai 2016

Brennberg,08.05.2016

Reportage, Bericht

Brennberg im Mai 2016

Alle folgenden Fotos wurden von der Burgruine, oder aus unmittelbarer Nähe aufgenommen.

Mit einer Bridge Kamera Panasonic DMC-FZ 200 ausgerüstet machte ich mich auf den Weg nach Brennberg. Fotos von der Burgruine und der unmittelbaren Landschaft aufzunehmen, waren mein Ziel.

Dieser Blogbeitrag wird, um es vorweg zu nehmen einerseits die Schönheit in Brennberg und rundherum zeigen und gleichzeitig einen kleinen Testbericht zur Panasonic DMC-FZ 200 wiedergeben.

Besonders der Szenen-Modus der Kamera sollte heute getestete werden.

Panorama Aufnahme und HDR-Modus boten sich ganz besonders an.

Auf die Bilder klicken zum vergrößern.

20160508-P1060615a

Panorama Aufnahme von Brennberg, auf dem Weg zur Burgruine.

20160508-P1060619a

Der Aussichtturm.

Schon von weitem sichtbar das Wahrzeichen von Brennberg. Die Holzkonstruktion des Turmes wurde auf dem Fundament des ehemaligen Bergfriedes errichtet.

20160508-P1060960a

Auf einer 653 m hohen Granitgruppe steht die Burgruine.

Hat man erst einmal die Treppenstufen des Turmes erklommen bietet sich den erfolgreichen Besteiger des Turmes eine grandiose Aussicht.

Ein Klick auf´s Bild vergrößert.

20160508-P1060654a

Die Panorama Funktion der Bridge Kamera Panasonic DMC-FZ 200 ist einfach zu bedienen und bietet hervorragende Ergebnisse.

20160508-P1060665a

Auch im Tele Bereich konnten sehr gute Aufnahmen erzielt werden.

20160508-P1060670a

Brennweiten von bis zu 600 mm umgerechnet auf das Kleinbild sind bei guten Lichtverhältnissen überragend.

20160508-P1060671a

Normal Aufnahmen mit Blenden Priorität überzeugten.

20160508-P1060642a

20160508-P1060649a

Alle Aufnahmen wurden ohne Stativ, frei aus der Hand geschossen.

20160508-P1060744a

Der eingebaute Bild Stabilisator funktionierte in allen Aufnahme Situationen ausgezeichnet.

20160508-P1060960a

Die Burgruine von Brennberg ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch Wert.

20160508-P1070113a

20160508-P1060680a

20160508-P1060686a

20160508-P1060688a

20160508-P1060957a

20160508-P1070118a

20160508-P1060642a

20160508-P1060648a

20160508-P1060649a

20160508-P1060650a

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte: EinsiedeleiWeltenburg,  Die Wiesent

Nur eine Pferdebremse

IMG_9619a

Auf das Bild klicken zum vergrößern.

Bericht: Makro Fotografie.

Nach einem Waldspaziergang, den ich zur Makro Fotografie nutzte, entdeckte ich im inneren meines Wagens eine Pferdebremse.

Das Insekt saß auf meiner Fensterbank des Autos und wurde mit Blitz durch die Scheibe abgelichtet.

Dieses Bild gefällt mir deshalb besonders gut, weil ich nicht mit so einen guten Ergebnis gerechnet hätte.

Freihand mit der Canon EOS 550 Manuelle Einstellungen:Blende 13 ISO 200 Makro Objektiv Tamron 90mm. Aufsteckblitz: Yongnuo mit halber Leistung.

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte: Jahresrückblick 2015 oder Scharfe Makro Fotos Freihand oder Highspeed- Fotografie oder was?

Wildlife Fotos

Bericht, Reportage. Wiesent, März 2016

Als März 2016 Beitrag möchte ich jetzt einmal meine bisher besten Bilder von Freilebenden Tieren präsentieren. Ein Paar Insekten werden auch darunter sein.

Jeder leidenschaftliche Fotograf geht gerne mal raus in die Natur um Tiere zu Fotografieren. Aber leider oder zum Glück ist es nicht einfach freilebende Tiere abzulichten.

Meine Bilder sind nicht nach Jahreszeiten, Datum oder ähnlichen sortiert. Ich lade sie nach Datei-Nummern hoch und berichte wie und wo und mit was ich die Bilder gemacht habe.

Los geht´s!

20140610-IMG_0146ab

Ein aus dem Nest gefallener Vogel.

20140610-IMG_0136a

Ein Hummelschweber. Nicht selten aber schwer abzulichten. Gehört zur Gattung der Fliegen.

20140609-IMG_0133a

Dieser Vogel ist nicht besonders selten, aber ich freute mich trotzdem das er mich besuchte.

20140402-IMG_6007

Beim Spaziergang im Wald, erst gehört. dann gesehen und darauf gehalten mit Brennweite 200, mehr war nicht dabei.

20140402-IMG_5973ab

Paarung´s  Ritualien oder Revier kämpfe? Am Waldesrand mit 70-200 Canon 200 mm mit EOS 60 d.

20140319-IMG_5831a

Enten, nichts besonderes aber der Fotograf freute sich trotzdem!

20140319-IMG_5824a

Bei dieser Aufnahme waren wir beide cool. Der Feldhase vertraute auf seine Deckung. Ich verhielt mich so unauffällig wie möglich.

Canon 60d f=2,8 1/400 Sek. ISO 100 Brennweite 200 mm Canon 70-200 is.

Der Hase blieb sitzen, bis ich vorbei war.

20140319-IMG_5802ab

Als mich die Hasen bemerkten wurden die Rang-Kämpfe unterbrochen. Die Hasen suchten das weite und ich hatte das nachsehen. Trotzdem bin ich froh um dieses Bild.

20140319-IMG_5761a

Ein Vogel auf einem Ast. Manchmal ist nicht mehr drin.

20140319-IMG_5720a

Nur Gänse im Flug, besser als nix.

20140319-IMG_5691a

20140319-IMG_5690a

Nestbau.

20131007-IMG_8201ab

Am höhsten Punkt in der Nähe von Wörth an der Donau, da wo ich auf Drachenflieger wartete. Kamm einer der besser fliegen kann.

20130828-IMG_1625aSW

Eigentlich wollte ich nur meinen Kamera Fokus testen, und ging hinaus auf die Terrasse. Ich Fotografierte die Starre vor ihren Abflug in den Süden. Direkt vor meiner Haustüre. Kreuzungspunkt nach Süden.

20130615-IMG_8597a

20130615-IMG_8595a

Da wollte ich nur Blüten im Garten Fotografieren. Bei der Bildbearbeitung ist mir dieses Getier erst aufgefallen. Was ist das, eine Spinne?

20130519-IMG_5969abc

Ein Vogel,20130404-IMG_8466

noch ein Vogel.

20130323-IMG_7462ab

Das ist jetzt wirklich so ein Zufall: Ich war mit meiner Kamera unterwegs und wollte Läufer bei einen Wettbewerb fotografieren.

20130323-IMG_7458a

Ich stand auf einer Fußgängerbrücke die über einen Bach führte und wartete auf die Läufer.

20130323-IMG_7455a

Ist das ein Bisam?

20130222-IMG_4980a

Ein Schwan im Flug,

20130222-IMG_4973a

nicht selten, aber selten so gut abgelichtet.

20080726-IMG_2515a_entrauscht

Eines meiner ersten Schmetterlingsbilder, hier kann man förmlich das Rauschen sehen und hören.

Später mehr von helfeipics,

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte meine Seiten: donaudurchbruch-bei-weltenburg-mit-dem-kajak/ 

Die Wiesent

Die Klause bei Wiesent- Einsiedelei

 

Faschingszug in Wörth an der Donau 2016

Bericht vom 07.02.2016, Wörth an der Donau.

Am Faschingssonntag pünktlich um 14:14 Uhr setzte sich der Faschingszug in Bewegung.

Angeführt von:

FG Frohsinn Narradonia – Fasching in und um Wörth an der Donau.

20160207-P1040015naragonia

Jetzt ging es Schlag auf Schlag.

20160207-P1040054prinzessin

Prinzessinnen und Prinzen,20160207-P1040158princess

Narren und Närrinen.

20160207-P1040067a

20160207-P1040374a

20160207-P1040033anarragonia

20160207-P1040163blog

Süßigkeiten20160207-P1040419a und Getränke bis zum Abwinken.

Am besten gefiel mir persönlich die Spielvereinigung Hofdorf-Kiefenholz.20160207-P1040083hofdorf kieferholz

20160207-P1040426ab

20160207-P1040095a

20160207-P1040091a

20160207-P1040426a

20160207-P1040434a

20160207-P1040095ab

Folgende Bilder vom Faschingszug in Wörth möchte ich auch gerne noch herzeigen.

20160207-P1040252a

20160207-P1040261a

20160207-P1040492ab

20160207-P1040182a

20160207-P1040345a

20160207-P1040330a

20160207-P1040171a

Diese Bilder wurden mit einer Bridge-Kamera Panasonic Lumix DMC-FZ 200 aufgenommen.

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent, bei Regensburg und ganz nah bei Wörth an der Donau.

Besucht auch bitte: Faschingszug in Sarching 2015 oder Bürgerfest in Regensburg 2015

 

 

Workshop Studio- Fotografie Portrait.

Bericht:

Die Regensburger Foto Blos´n veranstaltet jedes Monat ein Thema zum gemeinsamen Fotografieren. Das Januar 2016 Thema lautete:

Studio- Portrait- Workshop bei Fotografen Kollegen Jürgen Krall.

 

Am Samstag den 16.01.2016 lud uns Jürgen zu einem Work Shop bei sich zu Hause und in seinem neuen Studio ein.

Ingo übernahm die Organisation des: „Blos´n  Sondertermines. Studio- bzw. Portraitfotografie“

Folgende Themen wurden ausgewählt und ausführlich besprochen.

Licht verstehen, Weisabgleich mit Graukarte, Belichtungsmesser, richtiges Verhältnis von Blende und Lichtstärke.

Verschiedene Lichtformer wie Beauty Dish mit und ohne Wabe, Striplight, Oktabox, Rechteckige und Quadratische Softboxen, sowie Studio Hintergründe waren ebenso im Einsatz.

20160116-IMG_3812 making of a

Über Drei Stunden dauerte der spannende Workshop unter Freunden.

Die Technik stand im Vordergrund.

Schöne Fotos von den Models wurden nicht unbedingt angestrebt. Es wurde mehr Wert auf die Auswirkung der Lichtformer gelegt und gezeigt wo schöne und unschöne Schatten entstehen.

Trotzdem sind vorzeigbare Bilder entstanden.

20160116-IMG_3783ab

Nur ein Licht. Beauty Dish mit Wabe frontal von leicht oben.

20160116-IMG_3785ab

Vielen Dank an die sehr geduldigen Models.

20160116-IMG_3808abcd

20160116-IMG_3806ab

Danach gab es noch Würsteln und Bier. Danke an Jürgen und seine Frau Daniela.

Später mehr von helfeipics.

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015

Bericht:

Gleichzeitig geht mein erstes Jahr als Blogger zu Ende.

Meine Berichte handelten vom Fotografieren und so ziemlich alles was damit zusammen hing. Natürlich war keiner meiner Beiträge ohne Fotos.
Ein einfaches vorhaben setzte ich mir für meinen Blog. Jeden Monat ein Beitrag war mein Ziel.
Dieser Vorsatz war realistisch, überforderte mich nicht und war Schlussendlich einfach umzusetzen.

Die Statistik am 29.12.2015 sah folgendermaßen aus.
1999 Besucher auf meiner Seite: helfeipics.wordpress.com
5131 Aufrufe, 123 Gefällt mir und 17 Leute waren so nett und haben Kommentare zu meinen verschiedenen Themen abgegeben.
35 Beiträge mit diesem habe ich geschrieben.
Acht Statische Seiten betrug mein Blog. Jetzt neun.
In der Kostenlosen Version von WordPress wurden 3072 MB Speicherplatz zur Verfügung gestellt.
521,94 MB habe ich in Anspruch genommen das entspricht etwa 17%. Somit wird es auch vermutlich 2016 nicht nötig sein auf ein Kostenpflichtiges Upgrade umzusteigen. Wenn ich weiter so Poste sollte in ca. 5,8 Jahren mein Datenvolumen überschritten sein.
Um die Ladezeiten zu verkürzen und um Speicherplatz zu sparen wurden alle Bilder die ich auf den Blog geladen habe von mir auf 1500 mal 1000 Pixel verkleinert oder einige als Ausschnitte noch kleiner. WordPress verkleinerte die Bilder noch einmal. Jedoch ein Klick aufs Bild reicht dann wird die Vergrößerung angezeigt.
Es war Fotografisch gesehen eines meiner besten Jahre.
Ich habe viele neue Menschen kennengelernt. Besonders freue ich mich immer über Wiederholungstäter.
Vielen Dank an alle die 2015 mit mir Zusammengearbeitet hatten.

Auf die Bilder klicken Vergrößert.

Bild des Monats je Beitrag. Aus meiner Sicht.
Januar:
Viktoria.

20150124-IMG_6646ab

Februar: Faschingszug in Sarching. Models leider unbekannt.

20150217-IMG_6843abc

März: Landschafts Bericht: Die Wiesent. Eine Fotoreportage von einem Bach. Von den Quelle bis zur Mündung.

20150304-IMG_9239a
April: Feuerwehr Passau

IMG_7098a

und Golden Girl.

IMG_0235ab

Mai: Probefahrt mit Kajak.

IMG_4151a

Juni: Anastasia.

IMG_8292a

Bürgerfest: Dominik und Partnerin.

IMG_7892a

Juli:
BMW 1000 RR/S Julian.

IMG_1869a

Arbertour: Foto von marathon-photos.com

20x30-ARCF2386a

Drei Engel für Helmut. Julia, Jana und Viktoria.

IMG_8578cklein

August: Denise und Nicole BMW 530i

IMG_2684a

August: Kajaktour Donaudurchbruch.

IMG_1992a

August :

 

September:
Sabrina. Studio Shooting.

IMG_4396ab

Motocross:

20150906-20150906-IMG_3893a

Jana,

20150910-IMG_0366ab
Natascha.

IMG_2977abcAugen und HDR b B.gr

Oktober: Lilli und Apollo.

20151017-IMG_2142ab

November: Und wieder einmal Viktoria. Diesmal im Studio.

20151029-IMG_2474a

Dezember: Mausi.

Meine und Nachbars Katzen

Trabrennbahn Straubing.

IMG_3497a

Fotografisch gesehen war es ein sehr erfolgreiches Jahr aus meiner Sicht.
Ich freue mich auf 2016, mal sehen was da alles kommt.
Nächstes Jahr mehr von helfeipics
Helmut aus Wiesent bei Regensburg.
Besucht auch bitte meinen Blog als Autor: helfeibooks.wordpress.com
.

Trabrennen in Straubing.

Pferderennen. Bericht vom 20.12.2015

Fotoreportage:

Am Sonntag den 20.12.2014 fand in Straubing auf der Trabrennbahn das letzte Rennen vor der Winterpause statt.
Für uns eine willkommene Sonntags Abwechslung in der Adventszeit und ein guter Grund nicht noch einmal auf einen Christkindlesmarkt gehen zu müssen.
An den Renntagen herrscht immer eine tolle Atmosphäre die wir in uns aufsaugen.
Gutes Essen im Restaurant und auf Pferde zu Wetten gehört für uns dazu. Die ohnehin schon spannenden Zweikämpfe bei den Rennen sorgen für einen kurzweiligen Zeitvertreib. Auf Pferde zu Wetten machen die Rennen zum Krimi.
Nach dem Essen verlassen wir das Restaurant und spazieren der Rennbahn entlang.

Klick auf die Bilder vergrößert.

IMG_3360a

Das erste Mal das ich Trabreiten sah.

IMG_3393a

Spannende Zweikämpfe beim Trabreiten.

IMG_3366abc
Die hier noch führende Julia Wiesner vom Schiedsrichter Auge genau beobachtet.

IMG_3425a

Mit der Belichtungszeit der Kamera gespielt um die Bewegungen noch deutlicher zeigen zu können.

IMG_3429a

Danke für das freundliche Lächeln der Rennfahrerin.IMG_3486a

Am 03.April 2016 ist die Winterpause in Straubing vorbei und es werden wieder spannende Rennen in fantastischer Atmosphäre auf der Trabrennbahn sattfinden.

Später mehr von helfeipics
Helmut aus Wiesent bei Regensburg.
Besucht auch bitte: Motocross in Schillertswiesen oder…

 

Geschichten zu meinen Bildern

 

Bericht: Wiesent 10.12.2015

Diese Bilder spiegeln nur einen kleinen Teil meiner besten Fotografien (aus meiner Sicht) wieder. Jedes Bild hat eine Geschichte.

Meine Bilder sind nach Seriennummern geordnet und dadurch bunt gemischt.

Hier erzähle ich warum dieses Bild entstanden ist und warum es mir besonders gefällt.

Das Bild wurde am 06.06.2010 aufgenommen und zeigt meine Katze Mausi. Sie begleitete mich über 18 Jahre meines Lebens und ist im Frühling 2015 verstorben.

Dieses Bild gefällt mir deshalb besonders gut,weil es in den Anfängen meines Fotografie Hobbys entstanden ist.

Meine und Nachbars Katzen

Canon EOS 400D Blende 4, ISO 800, Brennweite 200mm, Objektiv Sigma 70-200 f2,8

Über das Leben meiner kleinen Katze mit mir berichtete ich in einem kleinen Buch:  Ahoj Mausi.oder  helfeibooks.

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte mein Seite als Autor in:  https://helfeibooks.wordpress.com/

Shooting im Studio mit Model Viktoria

Reportage, Bericht.

Shooting im Studio mit Model Viktoria

Am 26.10.2015 traf ich mich mit Model Viktoria im Foto Mietstudio Goodlife in Neutraubling.

Verschiedene Ausleuchtungen mit den Lichtformern wie Softbox und Octabox waren mein Ziel.20151029-IMG_2432a

Klick auf die Bilder vergrößert:

 

Unterschiede der Beleuchtungen mit weißen und Schwarzen Hintergrund wurden angestrebt.

20151029-IMG_2461a

Besonderes Merkmal wurde diesmal auf das Haarlicht und die Hintergrundbeleuchtung gesetzt.

20151029-IMG_2653b

Diese Bilder sind so nebenbei entstanden.

20151029-IMG_2421a

 

20151029-IMG_2437a

20151029-IMG_2684b

20151029-IMG_2540a

20151029-IMG_2445a

Herzlichen Dank an mein Model Viktoria. Die extra von Passau angereist kam.

Haare, Make up und Design bei Viktoria.

Fotografie und Lichtsetzung bei helfei.

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg

Besucht auch bitte: Shooting mit Viktoria im Park oder Drei Engel für Helmut

Lilly und Apollo

Unsere Katzen, Lilly und Apollo.

Reportage, Bericht.

Seit Sonntag den 13.September 2015 habe wir zwei neue Familienmitglieder.

Nach dem unsere geliebte Mausi im Alter von 18 Jahren gestorben war fehlte etwas in der Wohnung.

Nach angemessener Trauerzeit entschlossen wir uns wieder Dienstleister und Dosenöffner zu werden.

Wir gaben eine Anzeige auf in der Facebook Gruppe Wörth/Donau Kleinanzeigen das wir kleine Kätzchen suchen.

Die Resonanz war enorm. Innerhalb kürzester Zeit bekamen wir sehr viele Zuschriften und hatten die Qual der Wahl.

Wir entschlossen uns zwei Kätzchen zu nehmen am besten Geschwister.

Ich verliebte mich sofort in eine kleine graue Kätzin.

20150915-IMG_0492hdr

Klick auf die Bilder vergrößert:

Uschi wählte Ihr Brüderchen aus.

.20150927-IMG_1123a

Lilly und Apollo sollten sie heißen.

20151017-IMG_2132a

Beim ersten Rundgang durch den Garten nahmen sie vorsichtig Kontakt zu den Nachbarkatzen auf.

20150927-IMG_1034a

20150927-IMG_1033a

20150927-IMG_1008a

Bereits am 14.09.2015 brachten wir die Kleinen zum Tierarzt wo sie gründlich untersucht und als Kerngesund entlassen wurden. Jede bekam eine Wurmkur und wurde gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft.

Morgen geht es wieder zum Tierarzt. Impfungen auffrischen.

.20151017-IMG_2171a20151017-IMG_2142ab20151005-IMG_1678 dark contr20151004-IMG_1554a20151004-IMG_1500a20151004-IMG_1488abc20151001-IMG_1356ab20150927-IMG_1132a

später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Striptease mit Sabrina

Striptease mit Sabrina

Reportage, Bericht.

Am 22.09.2015 hatte ich ein Shooting mit der fantastischen Sabrina.W Model (Facebook link)

Sabrina schrieb mir auf Model-Kartei.de ob ich Lust hätte ein Shooting mit Ihr zu machen. Ich schaute ihre Bilder auf Model-Kartei.de Sabrina.88 (Model-Kartei,de Link)und war sofort begeistert.

Eine Idee die mir schon lange durch den Kopf ging:

Einen künstlerischen Striptease mit sexy Dessous zu fotografieren.

Ich teilte Sabrina meine Idee mit. Sabrina antwortete prompt.

Zitat Sabrina:

“ Und du meinst dann ich ziehe mich langsam aus und wir fotografieren und Posen dann in Striptease schritten.“ Zitat Ende.

Genau das meinte ich. Sabrina stimmte der Idee zu und schlug mir Outfits vor.

Wir einigte uns bald und wählten als Location das Foto- Mietstudio GoodPhoto Fotostudio in Neutraubling aus.

Am 22.09.2015 war es dann soweit.

Sabrina breitete ihre Outfits im Fotostudio aus und ich durfte auswählen Welches Kleid welche Unterwäsche. Am Schluss ließ ich doch Sabrina die Outfits zusammen stellen. Bei der großen Auswahl der Kleidungsstücke war ich schnell überfordert. Eine kluge Wahl.

Genug der Worte jetzt lasse wir Bilder sprechen:

IMG_4374a

IMG_4389a

Klick auf die Bilder vergrößert:  IMG_4379abc IMG_4398a IMG_4417a IMG_4416a IMG_4414abcd IMG_4427ab IMG_4429a IMG_4431a IMG_4458a IMG_4451a IMG_4432a IMG_4461a IMG_4475a IMG_4477a

IMG_4495a

Mit Sabrina shooten zu dürfen ist eine wahre Freude. Danke.

Visa, Outfit und Design by Sabrina.

Sabrina macht es Spaß als Fotomodell vor der Kamera zu stehen und nimmt seriöse Shootingsanfragen gerne an.

Sabrina 88 Model- Kartei.de link.

Später mehr von helfeipics

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte: Shooting mit Natascha oder Jana,

Fotografieren und Techniken