Gestellte Sportaufnahmen. Mitzieher.

Auf die Bilder klicken, zum Vergrößern.

Im Winter mit Triathlet Florian Czada. Bericht
Am 30.12.2014 hatte es ordentlich Schnee und das Thermometer zeigte minus fünf Grad Celsius  an.

Mit der Canon EOS 60 d und Tamron 17-50mm mit Aufsteckblitz auf E-TTL frei Hand geschossen und im Schnee kniend.

20141230-IMG_8180aMitzieher Fotos zu erstellen wurde angestrebt.
Mitzieher, ganz kurz mit eigenen Worten.
Dabei handelt es sich um die Erzeugung von Dynamik im Bild.
Durch die Verwendung von langer Belichtungszeit im Zusammenspiel mit dem Mitziehen der Kamera zu der Zeit der Aufnahme, wird das sich bewegende Objekt scharf abgebildet, während der Hintergrund in Bewegungsunschärfe verschwimmt.
Bei der Vorwärtsbewegung des Radfahrers wird die Kamera mit den Radfahrer mitgeschwenkt.Das erweckt auch bei langsamer Fahrt den Eindruck von rasender Schnelligkeit.
Folgende Kameraeinstellungen sind vorgenommen worden um Bewegung ins Bild zu bringen. Kamera auf Blendenautomatik, ISO 100 und 1/25 Sekunden. Um bei dem trüben Wetter mehr Licht ins Spiel zu bringen, sollten 2 Aufsteckblitze die Szene aufhellen. Das Model fuhr genau zwischen den beiden Blitze hindurch.

Kamera-Einstellungen:

IMG_8214a
Kameraeinstellung auf Zeitvorgabe (Blendenautomatik) Hier 1/25 Sekunde
ISO 100 für beste Qualität und geringstes Bildrauschen.

Die Blende stellt sich in diesem Modus automatisch ein und sorgt so für optimale Belichtung.
Sollte ISO 100 und 1/25 Sekunden zu Überbelichtung führen so kann man einen Vorsatzfilter an das Objektiv schrauben, der weniger Licht durchlässt.
In unseren Fall war das nicht nötig, das Wetter war sehr trübe.
Al Servo ist wichtig. In diesem Modus wird, die Schärfe bei bewegenden Objekten automatisch nachgeführt.

RAW für bessere Nachbearbeitungsmöglichkeiten am PC.
Reihenaufnahmen sind wichtig um 2-4 schnelle Aufnahmen anzufertigen. Das erhöht die Möglichkeit ein besseres Foto auszuwählen.
Die Blitze leuchten natürlich nur bei der ersten Aufnahme und müssen dann wieder nachladen.
So sind immer noch genügend Available Light Aufnahmen mit dabei.
Einen Satz Batterien für die Blitze und einen Ersatz Akku für die Kamera in der Hosentasche darf nicht fehlen. Das spart längere Unterbrechung und den Weg zurück zum Basislager (Auto).

20141230-IMG_8135making ofUnser Basislager unter der Autobahnbrücke. Flo beim Sichten der ersten Aufnahmen.

Einstellen der Aufhellblitze:
Hier waren die Blitze noch zu hoch eingestellt und das Model war schon zu nah an den Blitzen.

20141230-IMG_6476Und so sah es aus wenn die Kamera nicht mitgeschwenkt, mitgezogen wurde.

20141230-IMG_6455Die Kamera Canon EOS 5d Mark ii wurde auf einen Stativ befestigt um horizontales verwackeln zu vermeiden. Am Objektiv Canon 70-200 mm wurde die Bildstabilisierung verändert.
Das 70-200 von Canon hat hier extra einen Schalter. Bei Modus 1 stabilisiert die Kamera horizontal und vertikal. Bei Modus 2 wird nur noch horizontal oder vertikal stabilisiert. Wie gut das funktioniert, konnte hier nicht gesagt werden, da fehlen noch Erfahrungswerte meinerseits mit anderen Einstellungen.

IMG_8217aIMG_8217ab

Blitze mit Funkauslöser:
Die Funkauslöser überzeugten durch hohe Zuverlässigkeit beim Auslösen.
Am Boden des kleinen Standfußes befindet sich ein ¼-Zoll-Gewinde damit ist die Befestigung an Studio Stativen einfach zu bewerkstelligen.
Blitze, Auslöser und Empfänger können alle mit handelsüblichen AA- Batterien betrieben werden.

IMG_8219aIMG_8220a

Dies war eines der besten Bilder mit diesen System.20141230-IMG_6456ab

Mit wesentlich weniger Technik und Aufwand ist diese Aufnahme entstanden.20141230-IMG_8180a
Mit den Aufnahmen kann man nicht wirklich zufrieden sein. Vor allem wenn man sich so hohe Ziele gesteckt hat und beste Ergebnisse anstrebte.
Bei freundlicheren Wetter muss noch mal mit anderen Belichtungszeiten, Brennweiten, Objektiven und Lichtverhältnissen geübt werden.
Auch der Einsatz einer Lichtschranke muss Verbesserungen bringen. Insbesondere bei der Aufhelllichteinstellung.
Vielleicht lässt sich Florian im Frühjahr noch mal zum Shooten überreden.

Diese Aufnahmen sind so nebenbei entstanden:

20141230-IMG_8197a20141230-IMG_8172aHier passte die Entfernung zu den Aufhellblitzen perfekt.

20141230-IMG_6475a_tonal contrast

Ein paar Übungen um das Model warmzuhalten.

20141230-IMG_8167a 20141230-IMG_8160

später mehr

Helmut aus Wiesent bei Regensburg

Besucht auch Bitte: fotoshooting-mit-bmw-motorrad-s-1000-rr/

Advertisements

3 Kommentare zu „Gestellte Sportaufnahmen. Mitzieher.“

  1. Also ich finde das erste Bild sehr gut gelungen. Den Kontrast zwischen dem Trikot und der Landschaft empfinde ich zwar als extrem und hätte eher für buntere Töne gesorgt, aber das ist mein persönlicher Geschmack. Die Bewegung kommt super rüber und der Hintergrund ist nicht vermatscht, das ist die Hauptsache 🙂
    Ich wundere mich nur über die Blendenautomatik und die 25tel Sekunde. Warum nicht ganz auf die Automatik verzichten, da Du ja das Lich selbst bestimmst (bzw. vorher sauber ausmessen kannst)?
    Die 1/25 kommen mir sehr lang vor. Allerdings habe ich noch keine Fahrradfahrer auf diese Art fotografiert. Alles motorisiert und im Wettkampf. Da reichen eine 125tel oder auch 60tel dicke aus, um freihand schöne Mitzieher zu erzielen.

    Gefällt 1 Person

  2. Respekt, meine Versuche, Mitzieher-Aufnahmen zu machen sind immer herzlich misslungen. Ich muss allerdings zugeben, dass meine Unterfangen auch lange nicht so professionell waren. Wenn ich mich nochmal mit dem Thema beschäftigen sollte, nehme ich den Artikel auf jeden Fall als Guide!

    LG
    Martina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s