Objektiv reinigen.

 

Bericht. Objektiv zerlegen und reinigen.

Wiesent, 01.06.2016

Auf die Bilder klicken zum vergrößern!

 

Objektiv von innen liegenden Verschmutzungen befreien. Am Beispiel einer alten 135 er Festbrennweite. Gewinde Typ 42mm

Alle Fotos wurden mit einer Canon EOS 60d und Objektiv von Tamron 90mm Markro aufgenommen.

Auf einem Flohmarkt entdeckte ich dieses Balgengerät mit einer 135er Festbrennweite.

20160521-IMG_9412

Der Preis war wirklich perfekt und so machte es mir auch nichts aus dass die Festbrennweite in einen katastrophalen Pflegezustand war.

Die Festbrennweite passte gut zu meiner Sammlung von Objektiven aus alten Zeiten.

20160526-IMG_9456a

20160526-IMG_9452a

Jetzt wo ich eine Spiegellose Systemkamera von Sony, die 6000er mein eigen nennen darf und diese alten Objektive mit den entsprechenden Adapter auch nutzen kann entschied ich mich für eine gründliche Reinigung und Entfernung der Verschmutzung.

20160526-IMG_9441a

Sony Alpha 6000 mit Adapter und Fremdobjektiv.

 

Dieses Objektiv weist grobe innere Verschmutzungen auf.

20160521-IMG_9417a

20160521-IMG_9423a

20160521-IMG_9416a

 

 

Es ist mein erster Versuch. Mit diesen Verschmutzungen ist das Objektiv unbrauchbar. Sollte die Reinigung nicht gelingen, entsteht auch kein großer finanzieller Schaden.

20160521-IMG_9426a

Auf der Rückseite des Objektivs befanden sich vier Schrauben die sich leicht öffnen ließen.

20160526-IMG_9473a

Nach dem entfernen der Schrauben konnten schon einige Teile entfernt werden.

20160526-IMG_9476a

Nach dem herausdrehen der hinteren Linse geschah mir ein Missgeschick. Das kleine Glas fiel heraus und landete auf dem harten Terrassenboden. Ein deutliches Stück vom Glas war beschädigt.

Trotzdem machte ich mich weiter an die Reinigungsarbeiten.

20160526-IMG_9484a

Mit einem abgebrochenen Stück Zündholz wurden die Lamellen aufgehalten. Jetzt war der Weg zu den Verschmutzungen an der Linseninnenseite frei zugänglich. Erst wurde mit auf dem Kopf gehaltenen Objektiv kräftig mit dem Blasebalg ausgeblasen. Der restliche Schmutz wurde mit Objektiv Reinigungs Flüssigkeit und der  Hilfe eines Pinsels aufgeweicht und teilweise entfernt.

IMG_9485a

20160526-IMG_9481a

 

 

Die Trocknung und Endreinigung fand mit einem weichen Fensterleder das um einen Bleistift gewickelt war statt.

20160526-IMG_9488a

Nach dem einfachen wider zusammenbauen folgte ein kritischer Blick durch das Objektiv.

20160526-IMG_9492a

Mit den Ergebnissen konnte ich sehr zufrieden sein.

 

Die abgesplitterte Hecklinse ist auch nach dem zusammenbauen noch deutlich sichtbar.

20160526-IMG_9493a

 

Hier noch einmal genauer zu sehen. Die vier Schrauben die zu öffnen waren. Eine wirklich einfache Sache so eine Festbrennweite zu reinigen.

Abschließend könnte man sagen: „Operation gelungen, Patient tot.“ (Die Linsen sind sauber, das Objektiv ist kaputt.)

Es hat trotzdem Spaß gemacht das Objektiv zu reinigen. Die sehr einfache Technik überraschte mich.

 

Später mehr von helfeipics.

Helmut aus Wiesent bei Regensburg.

Besucht auch bitte:

Scharfe Makro Fotos Freihand ohne Stativ.oder

Stroboskop Blitzen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s